Fa. Dr. Lars Bewig, Messtechnik für Sport

Über mich

Seit ca. 1990 beschäftige ich mich mit dem Bau von Messgeräten für Sportler. In Zusammenarbeit mit einem Biomechaniker in Göttingen wurden die ersten Geräte gebaut und vertrieben. Wert habe ich dabei immer auf einfache Bedienung gelegt.

Seinerzeit hatten wir auch Laptop-gestütze System im Einsatz, die ich aber nach der Einführung von Windows und Aufnahme einer verantwortlichen Tätigkeit in einem größeren Betrieb nicht weiter pflegen konnte.

Ich selbst habe Physik studiert und in Göttingen an einem Max-Planck-Institut sowohl meine Diplomarbeit als auch meine Promotion verfasst.

Sehr spät, erst mit ca. 17 Jahren, bin ich zur Leichtathletik gekommen. Die Schwerpunkte lagen hier im Sprint (einmal 10,9 s geschafft), Weitsprung (7,14 m) und Stabhochsprung (4,60 m). Insbesondere in der biomechanischen Zusammenarbeit in Göttingen musste ich als Sportler erkennen, dass die Messtechnik unbestechlich ist und konnte mich mit diesen Erkenntnissen deutlich verbessern. Der Geschwindigkeitsverlauf im Anlauf unmittelbar vor dem Absprung im Stabhochsprung ist mir hier eindrucksvoll in Erinnerung geblieben.

In den letzten Jahren betreibe ich die Herstellung biomechanischer Messgeräte eher hobbymäßig, zum Spaß an der Elektronik und Informatik und natürlich um Sportler in ihrer Leistungsentwicklung zu unterstützen.

In der Regel kann ich die Gerät schnell, wenn nicht sogar vom Lager, liefern.